Besondere Kinomomente

Helen Mirren

Schauspielerin

Dame Helen Mirren wurde 1945 in London geboren und wusste schon früh, dass sie Schauspielerin werden wollte, sehr zum Missbehagen ihrer Eltern. Diese sandten ihrer Tochter auf eine katholische Klosterschule in Southend-on-Sea, wo Helen just vom National Youth Theatre entdeckt wurde. 1980 schließlich fand sie zum Film. Für ihre Darstellung als Elisabeth II in "Die Queen" gewann Helen 2007 den Oscar als Beste Hauptdarstellerin.

Protagonist
Kategorie
Sortiert nach

Helen Mirren

Schauspielerin

2001

Dame Helen Mirren wurde 1945 in London geboren und wusste schon früh, dass sie Schauspielerin werden wollte, sehr zum Missbehagen ihrer Eltern. Diese sandten ihrer Tochter auf eine katholische Klosterschule in Southend-on-Sea, wo Helen just vom National Youth Theatre entdeckt wurde. 1980 schließlich fand sie zum Film. Für ihre Darstellung als Elisabeth II in "Die Queen" gewann Helen 2007 den Oscar als Beste Hauptdarstellerin.

Helen Mirren

Schauspielerin

Monica Vitti

Dame Helen Mirren wurde 1945 in London geboren und wusste schon früh, dass sie Schauspielerin werden wollte, sehr zum Missbehagen ihrer Eltern. Diese sandten ihrer Tochter auf eine katholische Klosterschule in Southend-on-Sea, wo Helen just vom National Youth Theatre entdeckt wurde. 1980 schließlich fand sie zum Film. Für ihre Darstellung als Elisabeth II in "Die Queen" gewann Helen 2007 den Oscar als Beste Hauptdarstellerin.

Florian Weischer

Chairman Weischer.Media

Interview

Florian Weischer gehört zu den einflussreichsten Mediapersönlichkeiten im Land. Er ist Gesellschafter bei der Unternehmensgruppe Weischer.Media, zu der Firmen wie WerbeWeischer, Jost von Brandis, Weischer.Online, Weischer.Regio, elbbergMedia und Nqyer Media gehören. Darüber hinaus ist er als Präsident der Global Cinema Advertising Association SAWA tätig und seit 21 Jahren offizieller deutscher Repräsentant des Cannes Lions Festivals, womit er in der Werbebranche eine Schlüsselstellung einnimmt.

Florian Weischer

Chairman Weischer.Media

Mit der Familie im Kino

Florian Weischer gehört zu den einflussreichsten Mediapersönlichkeiten im Land. Er ist Gesellschafter bei der Unternehmensgruppe Weischer.Media, zu der Firmen wie WerbeWeischer, Jost von Brandis, Weischer.Online, Weischer.Regio, elbbergMedia und Nqyer Media gehören. Darüber hinaus ist er als Präsident der Global Cinema Advertising Association SAWA tätig und seit 21 Jahren offizieller deutscher Repräsentant des Cannes Lions Festivals, womit er in der Werbebranche eine Schlüsselstellung einnimmt.

Florian Weischer

Chairman Weischer.Media

Rückkopplung

Florian Weischer gehört zu den einflussreichsten Mediapersönlichkeiten im Land. Er ist Gesellschafter bei der Unternehmensgruppe Weischer.Media, zu der Firmen wie WerbeWeischer, Jost von Brandis, Weischer.Online, Weischer.Regio, elbbergMedia und Nqyer Media gehören. Darüber hinaus ist er als Präsident der Global Cinema Advertising Association SAWA tätig und seit 21 Jahren offizieller deutscher Repräsentant des Cannes Lions Festivals, womit er in der Werbebranche eine Schlüsselstellung einnimmt.

Florian Weischer

Chairman Weischer.Media

Großes Kino

Florian Weischer gehört zu den einflussreichsten Mediapersönlichkeiten im Land. Er ist Gesellschafter bei der Unternehmensgruppe Weischer.Media, zu der Firmen wie WerbeWeischer, Jost von Brandis, Weischer.Online, Weischer.Regio, elbbergMedia und Nqyer Media gehören. Darüber hinaus ist er als Präsident der Global Cinema Advertising Association SAWA tätig und seit 21 Jahren offizieller deutscher Repräsentant des Cannes Lions Festivals, womit er in der Werbebranche eine Schlüsselstellung einnimmt.

Florian Weischer

Chairman Weischer.Media

Taschentücher

Florian Weischer gehört zu den einflussreichsten Mediapersönlichkeiten im Land. Er ist Gesellschafter bei der Unternehmensgruppe Weischer.Media, zu der Firmen wie WerbeWeischer, Jost von Brandis, Weischer.Online, Weischer.Regio, elbbergMedia und Nqyer Media gehören. Darüber hinaus ist er als Präsident der Global Cinema Advertising Association SAWA tätig und seit 21 Jahren offizieller deutscher Repräsentant des Cannes Lions Festivals, womit er in der Werbebranche eine Schlüsselstellung einnimmt.

Elle Fanning

Schauspielerin

Twilight

Elle Fanning ist 1998 in Conyers, Georgia geboren, begann mit der Schauspielerei bereits im zarten Alter von drei Jahren. Bis zu ihrem neunen Lebensjahr wurde Elle zu Hause von ihrer Großmutter unterrichtet. Jene Großmutter war es auch, durch die Elle die Entdeckung ihres großen Idols Marilyn Monroe machte. Heute ist Elle selbst erfolgreiche Schauspielerin. Elle wirkte unter anderem in "Déjà Vu", "Babel" und "Maleficient" mit.

Elle Fanning

Schauspielerin

The Seven Year Itch

Elle Fanning ist 1998 in Conyers, Georgia geboren, begann mit der Schauspielerei bereits im zarten Alter von drei Jahren. Bis zu ihrem neunen Lebensjahr wurde Elle zu Hause von ihrer Großmutter unterrichtet. Jene Großmutter war es auch, durch die Elle die Entdeckung ihres großen Idols Marilyn Monroe machte. Heute ist Elle selbst erfolgreiche Schauspielerin. Elle wirkte unter anderem in "Déjà Vu", "Babel" und "Maleficient" mit.

Hermann Vaske

Regisseur

Interview

Als Regisseur arbeitete Grimme-Preisträger Hermann Vaske mit Schauspielern wie Dennis Hopper, Harvey Keitel, John Cleese und Tarantino-Star Michael Madsen. Als Produzent filmte er mit Ausnahmewesen wie Nelson Mandela und dem Dalai-Lama. Für seine Filme und Werbespots gewann Vaske mehr als 100 Awards. Im Herbst 2018 kommt sein neuer Film “Why Are We Creative“ in die Kinos.

Hermann Vaske

Regisseur

EMOTIONALE MOMENTE

Als Regisseur arbeitete Grimme-Preisträger Hermann Vaske mit Schauspielern wie Dennis Hopper, Harvey Keitel, John Cleese und Tarantino-Star Michael Madsen. Als Produzent filmte er mit Ausnahmewesen wie Nelson Mandela und dem Dalai-Lama. Für seine Filme und Werbespots gewann Vaske mehr als 100 Awards. Im Herbst 2018 kommt sein neuer Film “Why Are We Creative“ in die Kinos.

Hermann Vaske

Regisseur

EASY RIDER

Als Regisseur arbeitete Grimme-Preisträger Hermann Vaske mit Schauspielern wie Dennis Hopper, Harvey Keitel, John Cleese und Tarantino-Star Michael Madsen. Als Produzent filmte er mit Ausnahmewesen wie Nelson Mandela und dem Dalai-Lama. Für seine Filme und Werbespots gewann Vaske mehr als 100 Awards. Im Herbst 2018 kommt sein neuer Film “Why Are We Creative“ in die Kinos.

Senta Berger

Schauspielerin

Interview

1941 in Wien geboren, wurde Senta Berger bereits früh an die darstellenden Künste herangeführt. Als Fünfjährige begann sie mit Ballettunterricht, später folgten Ausdruckstanz und Schauspielunterricht. Es dauerte nicht lange, bis Senta Berger mit Anfang 20 Hollywood eroberte. Nach sechs Jahren zog sie für die nächste Dekade weiter nach Italien. An der Seite ihres Ehemanns Michael Verhoeven produzierte sie u.a. den Oscar-nominierten Film „Das schreckliche Mädchen“ und „Die Weiße Rose“.

Senta Berger

Schauspielerin

Der Fellini-Streit

1941 in Wien geboren, wurde Senta Berger bereits früh an die darstellenden Künste herangeführt. Als Fünfjährige begann sie mit Ballettunterricht, später folgten Ausdruckstanz und Schauspielunterricht. Es dauerte nicht lange, bis Senta Berger mit Anfang 20 Hollywood eroberte. Nach sechs Jahren zog sie für die nächste Dekade weiter nach Italien. An der Seite ihres Ehemanns Michael Verhoeven produzierte sie u.a. den Oscar-nominierten Film „Das schreckliche Mädchen“ und „Die Weiße Rose“.

Senta Berger

Schauspielerin

Das erste Mal im Kino

1941 in Wien geboren, wurde Senta Berger bereits früh an die darstellenden Künste herangeführt. Als Fünfjährige begann sie mit Ballettunterricht, später folgten Ausdruckstanz und Schauspielunterricht. Es dauerte nicht lange, bis Senta Berger mit Anfang 20 Hollywood eroberte. Nach sechs Jahren zog sie für die nächste Dekade weiter nach Italien. An der Seite ihres Ehemanns Michael Verhoeven produzierte sie u.a. den Oscar-nominierten Film „Das schreckliche Mädchen“ und „Die Weiße Rose“.

Robert Hofmann

Schauspieler

Interview

Der Berliner Robert Hofmann ist Deutschlands lebendigster Filmkritiker. Robert machte es umgekehrt: Ein ganzes Jahrzehnt lang war er als Schauspieler im TV und Kino zu sehen. Nebenbei begann Robert, mit Filmbesprechungen in Form von kurzen YouTube Clips eine eigene Plattform aufzubauen. Seit 2014 ist er hauptberuflich YouTuber. Dennoch kann man seine Kinoerfolge wie „Oh Boy“, „Er ist wieder da“ und „Hedi steckt fest“ nicht unerwähnt lassen.

Robert Hofmann

Schauspieler

Verlieben im Zoo Palast

Der Berliner Robert Hofmann ist Deutschlands lebendigster Filmkritiker. Robert machte es umgekehrt: Ein ganzes Jahrzehnt lang war er als Schauspieler im TV und Kino zu sehen. Nebenbei begann Robert, mit Filmbesprechungen in Form von kurzen YouTube Clips eine eigene Plattform aufzubauen. Seit 2014 ist er hauptberuflich YouTuber. Dennoch kann man seine Kinoerfolge wie „Oh Boy“, „Er ist wieder da“ und „Hedi steckt fest“ nicht unerwähnt lassen.

Robert Hofmann

Schauspieler

Babe und König der Löwen

Der Berliner Robert Hofmann ist Deutschlands lebendigster Filmkritiker. Robert machte es umgekehrt: Ein ganzes Jahrzehnt lang war er als Schauspieler im TV und Kino zu sehen. Nebenbei begann Robert, mit Filmbesprechungen in Form von kurzen YouTube Clips eine eigene Plattform aufzubauen. Seit 2014 ist er hauptberuflich YouTuber. Dennoch kann man seine Kinoerfolge wie „Oh Boy“, „Er ist wieder da“ und „Hedi steckt fest“ nicht unerwähnt lassen.

Robert Hofmann

Schauspieler

Egal wie oft ich gehe

Der Berliner Robert Hofmann ist Deutschlands lebendigster Filmkritiker. Robert machte es umgekehrt: Ein ganzes Jahrzehnt lang war er als Schauspieler im TV und Kino zu sehen. Nebenbei begann Robert, mit Filmbesprechungen in Form von kurzen YouTube Clips eine eigene Plattform aufzubauen. Seit 2014 ist er hauptberuflich YouTuber. Dennoch kann man seine Kinoerfolge wie „Oh Boy“, „Er ist wieder da“ und „Hedi steckt fest“ nicht unerwähnt lassen.

Karoline Herfurth

Schauspielerin

INTERVIEW

Karoline Herfurth, 1984 in Berlin geboren, gilt als eine der herausragenden Schauspielerinnen ihrer Generation. 2016 hat sie mit der romantischen Liebeskomödie "SMS für Dich" ihr Spielfilm-Debüt als Regisseurin vorgelegt. Dem Kino-Publikum ist sie aus Filmen wie „Crazy“, „Das Parfüm“ und „Fack Ju Göhte“ bekannt.

Karoline Herfurth

Schauspielerin

Nachos

Karoline Herfurth, 1984 in Berlin geboren, gilt als eine der herausragenden Schauspielerinnen ihrer Generation. 2016 hat sie mit der romantischen Liebeskomödie "SMS für Dich" ihr Spielfilm-Debüt als Regisseurin vorgelegt. Dem Kino-Publikum ist sie aus Filmen wie „Crazy“, „Das Parfüm“ und „Fack Ju Göhte“ bekannt.

Karoline Herfurth

Schauspielerin

Mein Leben

Karoline Herfurth, 1984 in Berlin geboren, gilt als eine der herausragenden Schauspielerinnen ihrer Generation. 2016 hat sie mit der romantischen Liebeskomödie "SMS für Dich" ihr Spielfilm-Debüt als Regisseurin vorgelegt. Dem Kino-Publikum ist sie aus Filmen wie „Crazy“, „Das Parfüm“ und „Fack Ju Göhte“ bekannt.

Oliver Berben

Produzent

Interview

Oliver Berben ist als Vorstand der Constantin Film AG für das Vorstandsressort TV, Entertainment und digitale Medien verantwortlich. 1996 gründete Berben die MOOVIE GmbH (seit 1999 eine Tochtergesellschaft der Constantin Film AG) und wurde 2009 Mitglied der Geschäftsführung der Constantin Film Produktion GmbH. Zu seinen neuesten Projekten zählen „Terror – Ihr Urteil“, „Schuld II“, „Die Protokollantin“, „Parfum“ sowie die international erfolgreiche TV-Serie „Shadowhunters“.

Oliver Berben

Produzent

Horror

Oliver Berben ist als Vorstand der Constantin Film AG für das Vorstandsressort TV, Entertainment und digitale Medien verantwortlich. 1996 gründete Berben die MOOVIE GmbH (seit 1999 eine Tochtergesellschaft der Constantin Film AG) und wurde 2009 Mitglied der Geschäftsführung der Constantin Film Produktion GmbH. Zu seinen neuesten Projekten zählen „Terror – Ihr Urteil“, „Schuld II“, „Die Protokollantin“, „Parfum“ sowie die international erfolgreiche TV-Serie „Shadowhunters“.

Oliver Berben

Produzent

The Wall

Oliver Berben ist als Vorstand der Constantin Film AG für das Vorstandsressort TV, Entertainment und digitale Medien verantwortlich. 1996 gründete Berben die MOOVIE GmbH (seit 1999 eine Tochtergesellschaft der Constantin Film AG) und wurde 2009 Mitglied der Geschäftsführung der Constantin Film Produktion GmbH. Zu seinen neuesten Projekten zählen „Terror – Ihr Urteil“, „Schuld II“, „Die Protokollantin“, „Parfum“ sowie die international erfolgreiche TV-Serie „Shadowhunters“.

Lea Van Acken

Schauspielerin

Interview

Lea van Acken hatte es eilig mit der Berufswahl. Mit nur 14 Jahren übernahm sie die Hauptrolle der Maria in „Kreuzweg“. Zwei Jahre später nahm sie für ihre Darstellung als Anne in „Das Tagebuch der Anne Frank“ den Bayrischen Filmpreis in der Kategorie Beste Nachwuchsdarstellerin entgegen. Nach einem Abstecher in die amerikanische Serienlandschaft ist sie jetzt in der ersten deutschen Netflix-Serie „Dark“ zu sehen.

Lea Van Acken

Schauspielerin

Kinomagie

Lea van Acken hatte es eilig mit der Berufswahl. Mit nur 14 Jahren übernahm sie die Hauptrolle der Maria in „Kreuzweg“. Zwei Jahre später nahm sie für ihre Darstellung als Anne in „Das Tagebuch der Anne Frank“ den Bayrischen Filmpreis in der Kategorie Beste Nachwuchsdarstellerin entgegen. Nach einem Abstecher in die amerikanische Serienlandschaft ist sie jetzt in der ersten deutschen Netflix-Serie „Dark“ zu sehen.

Lea Van Acken

Schauspielerin

Mit Mama im Kino

Lea van Acken hatte es eilig mit der Berufswahl. Mit nur 14 Jahren übernahm sie die Hauptrolle der Maria in „Kreuzweg“. Zwei Jahre später nahm sie für ihre Darstellung als Anne in „Das Tagebuch der Anne Frank“ den Bayrischen Filmpreis in der Kategorie Beste Nachwuchsdarstellerin entgegen. Nach einem Abstecher in die amerikanische Serienlandschaft ist sie jetzt in der ersten deutschen Netflix-Serie „Dark“ zu sehen.

Lea Van Acken

Schauspielerin

Mit Anne Frank im Kino

Lea van Acken hatte es eilig mit der Berufswahl. Mit nur 14 Jahren übernahm sie die Hauptrolle der Maria in „Kreuzweg“. Zwei Jahre später nahm sie für ihre Darstellung als Anne in „Das Tagebuch der Anne Frank“ den Bayrischen Filmpreis in der Kategorie Beste Nachwuchsdarstellerin entgegen. Nach einem Abstecher in die amerikanische Serienlandschaft ist sie jetzt in der ersten deutschen Netflix-Serie „Dark“ zu sehen.

Lea Van Acken

Schauspielerin

Lea ausschalten

Lea van Acken hatte es eilig mit der Berufswahl. Mit nur 14 Jahren übernahm sie die Hauptrolle der Maria in „Kreuzweg“. Zwei Jahre später nahm sie für ihre Darstellung als Anne in „Das Tagebuch der Anne Frank“ den Bayrischen Filmpreis in der Kategorie Beste Nachwuchsdarstellerin entgegen. Nach einem Abstecher in die amerikanische Serienlandschaft, ist sie jetzt in der ersten deutschen Netflix-Serie „Dark“ zu sehen.

Sabin Tambrea

Schauspieler

Interview

Geboren 1984 in Rumänien wuchs Sabin Tambrea in einer Künstlerfamilie auf. Trotz seiner musikalischen Gene – beide Eltern sind Orchestermusiker – entschied er sich für die Schauspielkunst und für ein Studium an der Hochschule „Ernst Busch“ in Berlin und für ein erstes Engagement am Theater. In Film und Fernsehen erlangte er u.a. durch seine Rollen in „Nackt unter Wölfen“, „Ma folie“ und „Ludwig II.“, als der legendäre bayerische König, Bekanntheit.

Sabin Tambrea

Schauspieler

Jurassic Park

Geboren 1984 in Rumänien wuchs Sabin Tambrea in einer Künstlerfamilie auf. Trotz seiner musikalischen Gene – beide Eltern sind Orchestermusiker – entschied er sich für die Schauspielkunst und für ein Studium an der Hochschule „Ernst Busch“ in Berlin und für ein erstes Engagement am Theater. In Film und Fernsehen erlangte er u.a. durch seine Rollen in „Nackt unter Wölfen“, „Ma folie“ und „Ludwig II.“, als der legendäre bayerische König, Bekanntheit.

Anika Decker

Drehbuchautorin

Interview

Anika Decker geboren in Marburg, wollte zunächst als Kind Boutique-Besitzerin werden. Sie entschied sich aber doch für den Film und wurde Drehbuchautorin. Glücklicherweise traf sie auf Til Schweiger und schrieb mit ihm zusammen das Drehbuch für „Keinohrhasen“, „Zweiohrküken“ und „Rubbeldiekatz“. 2015 gab sie mit dem erfolgreichen Film „Traumfrauen“ sogar ihr Debüt als Regisseurin. 2017 folgte nun der neue Film „High Society“ für welchen sie das Drehbruch schrieb und Regie führte.

Anika Decker

Drehbuchautorin

Doppelmovie

Anika Decker geboren in Marburg, wollte zunächst als Kind Boutique-Besitzerin werden. Sie entschied sich aber doch für den Film und wurde Drehbuchautorin. Glücklicherweise traf sie auf Til Schweiger und schrieb mit ihm zusammen das Drehbuch für „Keinohrhasen“, „Zweiohrküken“ und „Rubbeldiekatz“. 2015 gab sie mit dem erfolgreichen Film „Traumfrauen“ sogar ihr Debüt als Regisseurin. 2017 folgte nun der neue Film „High Society“ für welchen sie das Drehbruch schrieb und Regie führte.

Bjarne Mädel

Schauspieler

Interview

Bjarne Mädel ist 1968 in Hamburg geboren. Er studierte in Kalifornien Weltliteratur und Kreatives Schreiben und später u.a. Theaterwissenschaft in Erlangen. 1992 entschied er sich schließlich für eine Schauspielausbildung an der Filmhochschule Potsdam. Seitdem sieht man ihn vor allem in ungewöhnlichen Rollen. Mit dem preisgekrönten und auf der Berlinale konkurrierenden Film "24 Wochen" überzeugte Mädel 2016 an der Seite von Julia Jentsch als brillanter Charakterdarsteller.

Bjarne Mädel

Schauspieler

Pulp Fiction

Bjarne Mädel ist 1968 in Hamburg geboren. Er studierte in Kalifornien Weltliteratur und Kreatives Schreiben und später u.a. Theaterwissenschaft in Erlangen. 1992 entschied er sich schließlich für eine Schauspielausbildung an der Filmhochschule Potsdam. Seitdem sieht man ihn vor allem in ungewöhnlichen Rollen. Mit dem preisgekrönten und auf der Berlinale konkurrierenden Film "24 Wochen" überzeugte Mädel 2016 an der Seite von Julia Jentsch als brillanter Charakterdarsteller.

Bjarne Mädel

Schauspieler

Schnellraterunde

Bjarne Mädel ist 1968 in Hamburg geboren. Er studierte in Kalifornien Weltliteratur und Kreatives Schreiben und später u.a. Theaterwissenschaft in Erlangen. 1992 entschied er sich schließlich für eine Schauspielausbildung an der Filmhochschule Potsdam. Seitdem sieht man ihn vor allem in ungewöhnlichen Rollen. Mit dem preisgekrönten und auf der Berlinale konkurrierenden Film "24 Wochen" überzeugte Mädel 2016 an der Seite von Julia Jentsch als brillanter Charakterdarsteller.

Simon Verhoeven

Regisseur

INTERVIEW

Simon Verhoeven wurde 1971 in eine Künstlerfamilie hineingeboren. Der Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Filmkomponist ist der Sohn der Schauspielerin Senta Berger und des Regisseurs und Arztes Michael Verhoeven. Seitdem er 2000 mit seinem ersten Spielfilm "100 Pro" als Autor und Regisseur debütierte, ist er von der Kinolandschaft Deutschlands nicht mehr wegzudenken. In unserem „Interview“sprechen wir mit Simon über einen der aufregensten Orte der Welt, das Kino.

Christoph Letkowski

Schauspieler

Interview

Der Musiker und Schauspieler Christoph Letkowski wurde 1982 in Halle geboren. Heute lebt er in Berlin und ist seit 2004 nicht nur in vielen Kinorollen zu sehen, sondern auch auf den Theater- und Konzertbühnen Deutschlands zu finden. In unserem „Interview“sprechen wir mit Christoph über einen der aufregensten Orte der Welt, das Kino.

Wilson Gonzalez Ochsenknecht

Schauspieler

Interview

Der Schauspieler und Sänger Wilson Gonzalez Ochsenknecht wurde 1990 in München als Sohn des Schauspielerpaares Uwe und Natascha Ochsenknecht geboren. Bereits mit 10 Jahren begann der in Berlin lebende Schauspieler seine Karriere mit dem preisgekrönten Film "Erleuchtung garantiert" von Doris Dörrie. In unserem „Interview“sprechen wir mit Wilson über einen der aufregendsten Orte der Welt, das Kino.

Nilam Farooq

Schauspielerin

INTERVIEW

Die Berlinerin Nilam Farooq wuchs in Wilmersdorf auf. Nilam startete 2006 ihre Schauspielkarriere und war 2017 in dem Kinofilm "MEIN BLINDDATE MIT DEM LEBEN" zu sehen. Neben ihrer Karriere als Schauspielerin, betreibt Nilam einen sehr erfolgreichen Video Blog mit über einer Million Followern. In unserem Interview sprechen wir mit Nilam über einen der aufregensten Orte der Welt, das Kino.

Emily Mortimer

Schauspielerin

Escape

Emily Mortimer ist gebürtige Londonerin. 1994 absolvierte sie erfolgreich ihr Studium in Oxford. Zu dem Zeitpunkt wusste Emily schon, dass ihre wahre Leidenschaft der Schauspielerei galt, nachdem sie bereits an zahlreichen Theaterstücken mitgewirkt hatte. Ihr Kinodebüt folge 1996 mit dem preisgekrönten "The Ghost and the Darkness", es folgten Kinohits wie "Notting Hill", "Match Point" und "Shutter Island".

Patricia Clarkson

Schauspielerin

Interview

Patricia Clarkson spielte ihre erste Filmrolle 1987 an der Seite von Kevin Costner in „Die Unbestechlichen“. Sie wurde 1959 in New Orleans, Louisiana, geboren und spielt häufig komplexe Figuren. In Hollywood galt sie lange als Underdog. Bis 2004, dann kassierte sie eine Oscar-Nominierung für ihre Rolle als Joy in „Ein Tag mit April Burns“. Weitere große Kinoerfolge waren „The Green Mile“, „Jumanji“, „Vicky Cristina Barcelona“ und „Shutter Island“.

Emily Mortimer

Schauspielerin

Interview

Emily Mortimer ist gebürtige Londonerin. 1994 absolvierte sie erfolgreich ihr Studium in Oxford. Zu dem Zeitpunkt wusste Emily schon, dass ihre wahre Leidenschaft der Schauspielerei galt, nachdem sie bereits an zahlreichen Theaterstücken mitgewirkt hatte. Ihr Kinodebüt folge 1996 mit dem preisgekrönten "The Ghost and the Darkness", es folgten Kinohits wie "Notting Hill", "Match Point" und "Shutter Island".

Isabel Coixet

Schauspielerin

Interview

Isabel Coixet wurde 1960 in Barcelona geboren und begann schon in ihrer Kindheit mit einer 8mm Kamera Filme zu drehen. Nach einem Studium in Zeitgeschichte und erste Tätigkeiten in der Werbebranche, entschied sie sich 2000, ihre eigene Produktionsfirma zu gründen. Heute ist Isabel eine der erfolgreichsten ProduzentInnen Spaniens. Als Präsidentin von EWA macht sich Isabel für die Förderung junger Filmproduzentinnen in Europa stark.

Isabel Coixet

Schauspielerin

The Whale

Isabel Coixet wurde 1960 in Barcelona geboren und begann schon in ihrer Kindheit mit einer 8mm Kamera Filme zu drehen. Nach einem Studium in Zeitgeschichte und erste Tätigkeiten in der Werbebranche, entschied sie sich 2000, ihre eigene Produktionsfirma zu gründen. Heute ist Isabel eine der erfolgreichsten ProduzentInnen Spaniens. Als Präsidentin von EWA macht sich Isabel für die Förderung junger Filmproduzentinnen in Europa stark.

Emily Mortimer

Schauspielerin

Gun Powder

Emily Mortimer ist gebürtige Londonerin. 1994 absolvierte sie erfolgreich ihr Studium in Oxford. Zu dem Zeitpunkt wusste Emily schon, dass ihre wahre Leidenschaft der Schauspielerei galt, nachdem sie bereits an zahlreichen Theaterstücken mitgewirkt hatte. Ihr Kinodebüt folge 1996 mit dem preisgekrönten "The Ghost and the Darkness", es folgten Kinohits wie "Notting Hill", "Match Point" und "Shutter Island".

Patricia Clarkson

Schauspielerin

Universal Beauty

Patricia Clarkson spielte ihre erste Filmrolle 1987 an der Seite von Kevin Costner in „Die Unbestechlichen“. Sie wurde 1959 in New Orleans, Louisiana, geboren und spielt häufig komplexe Figuren. In Hollywood galt sie lange als Underdog. Bis 2004, dann kassierte sie eine Oscar-Nominierung für ihre Rolle als Joy in „Ein Tag mit April Burns“. Weitere große Kinoerfolge waren „The Green Mile“, „Jumanji“, „Vicky Cristina Barcelona“ und „Shutter Island“.

Oliver Masucci

Schauspieler

Interview

Oliver Masucci wurde 1968 geboren und ist in Bonn aufgewachsen. Oliver brillierte als Adolf Hitler in der Kinosatire "ER IST WIEDER DA" und ist seit Dezember 2017 in der ersten deutschen Netflix-Serie "DARK" zu bewundern. In unserem „Interview“ sprechen wir mit Oliver über einen der aufregensten Orte der Welt, das Kino.

Trystan Pütter

Schauspieler

Interview

Der Schauspieler Trystan Pütter wurde 1980 in Frankfurt am Main geboren und lebt heute in Berlin. Neben regelmäßigen Theaterengagements ist Trystan seit 2009 auf Deutschlands Leinwänden zu sehen. Größere Bekanntheit erlangte er durch seine Rolle im Dreiteiler "UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER" und dem Oscar-nominierten "TONI ERDMANN". In unserem „Interview“sprechen wir mit Trystan über einen der aufregensten Orte der Welt, das Kino.

Wim Wenders

Regisseur

Interview

Wim Wenders gilt als einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Kinos der Gegenwart. Neben vielfach preisgekrönten Spielfilmen wie "Paris Texas" (1984), "Der Himmel über Berlin" (1987), oder in diesem Jahr "Submergence" umfasst sein Werk als Regisseur, Produzent, Fotograf und Autor auch zahlreiche Dokumentarfilme, darunter die Oscar-nominierten "Buena Vista Social Club" (1999), "Pina" (2011), oder gerade "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes".

Wim Wenders

Regisseur

Jackie-Story

Wim Wenders gilt als einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Kinos der Gegenwart. Neben vielfach preisgekrönten Spielfilmen wie "Paris Texas" (1984), "Der Himmel über Berlin" (1987), oder in diesem Jahr "Submergence" umfasst sein Werk als Regisseur, Produzent, Fotograf und Autor auch zahlreiche Dokumentarfilme, darunter die Oscar-nominierten "Buena Vista Social Club" (1999), "Pina" (2011), oder gerade "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes".

Bülent Ceylan

Comedian

Das erste Mal Kino

Bülent Ceylan wurde 1976 geboren und ist stolzer Mannheimer. Schon während seiner Zeit am Gymnasium wussten seine Lehrer und Mitschüler sein Talent als Unterhalter und Komödiant zu schätzen. Er studierte zunächst Philosophie und Politikwissenschaft, doch es dauerte nicht lange und er tauschte den Hörsaal gegen die Bühne, wo er seit fast 20 Jahren zu Hause ist. Seit dem 29. März ist er in seinem ersten Kinofilm VERPISS DICH, SCHNEEWITTCHEN zu sehen.

Wim Wenders

Regisseur

Cinematheque

Wim Wenders, 1945 geboren, ist als einer der Vorreiter des Neuen Deutschen Films der 1970er Jahre international bekannt geworden und gilt als einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Kinos der Gegenwart. Neben vielfach preisgekrönten Spielfilmen, wie PARIS, TEXAS (1984), DER HIMMEL ÜBER BERLIN (1987) und THE MILLION DOLLAR HOTEL (2000), umfasst sein Werk als Drehbuchautor, Regisseur, Produzent, Fotograf und Autor auch zahlreiche Dokumentarfilme.

Katja Eichinger

Autorin

Interview

Katja Eichinger, wurde 1971 in der Nähe von Kassel geboren. Nach einem Studium am British Film Institute in London schrieb die Journalistin und Autorin unter anderem für Variety, Esquire und die Financial Times. 2008 schrieb sie zum Spielfilm "DER BAADER MEINHOF KOMPLEX" das Buch. In unserem „Interview“sprechen wir mit Katja über einen der aufregensten Orte der Welt, das Kino.

Bülent Ceylan

Comedian

INTERVIEW

Bülent Ceylan wurde 1976 geboren und ist stolzer Mannheimer. Schon während seiner Zeit am Gymnasium wussten seine Lehrer und Mitschüler sein Talent als Unterhalter und Komödiant zu schätzen. Zwar entschied er sich zunächst für ein Studium in Philosophie und Politikwissenschaft, doch es dauerte nicht lange und er tauschte den Hörsaal gegen die Bühne, wo er seit fast 20 Jahren zu Hause ist. Seit 28. März übernimmt er die Hauptrolle in seinem ersten Kinofilm VERPISS DICH, SCHNEEWITTCHEN.

Lisa-Marie Koroll

Schauspielerin

Interview

Lisa-Marie Koroll wurde 1997 in Eisenach geboren und gab 2005 ihr Debüt als Kinderdarstellerin. Seit Sommer 2013 ist sie als Tina in der super erfolgreichen Kinoreihe "BIBI UND TINA" zu sehen. In unserem „Interview“sprechen wir mit Lisa-Marie über einen der aufregensten Orte der Welt, das Kino.

Wim Wenders

Regisseur

Restauration

Wim Wenders gilt als einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Kinos der Gegenwart. Neben vielfach preisgekrönten Spielfilmen wie "Paris Texas" (1984), "Der Himmel über Berlin" (1987), oder in diesem Jahr "Submergence" umfasst sein Werk als Regisseur, Produzent, Fotograf und Autor auch zahlreiche Dokumentarfilme, darunter die Oscar-nominierten "Buena Vista Social Club" (1999), "Pina" (2011), oder gerade "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes".

Jasna Fritzi Bauer

Schauspielerin

Interview

Jasna Fritzi Bauer wurde 1989 in Wiesbaden geboren, und entdeckte schon als Ensemblemitglied im Jugendclub des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden die Liebe zum Schauspiel. Danach ging es nach Berlin, um an der renommierten „Ernst Busch“ eine Schauspielausbildung zu absolvieren. Fritzi debütierte 2010 in "EIN TICK ANDERS" auf der Kinoleinwand und erhielt für diese Arbeit den Nachwuchsdarstellerpreis des Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern und den New Faces Award.

Adnan Maral

Schauspieler

Interview

Adnan Maral wurde 1968 geboren, aufgewachsen ist der deutsch-türkische Schauspieler in Frankfurt am Main. Adnan ist bekannt aus dem Kinofilm "TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER" und war 2017 in "AUF DER ANDEREN SEITE IST DAS GRAS VIEL GRÜNER“ zu sehen. Adnan lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von München. In unserem „Interview“sprechen wir mit Adnan über einen der aufregensten Orte der Welt, das Kino.

Friedrich Mücke

Schauspieler

Interview

Friedrich Mücke wurde 1981 in Berlin geboren und lebt heute in München. Einem größeren Publikum wurde er durch seine Kinorolle in „FRIENDSHIP!“ neben Matthias Schweighöfer bekannt. In unserem „Interview“sprechen wir mit Friedrich über einen der aufregensten Orte der Welt, das Kino.

Anna Maria Mühe

Schauspielerin

Interview

Anna Maria Mühe wurde 1985 in Ost-Berlin als Tochter der beiden Schauspieler Jenny Gröllmann und Ulrich Mühe geboren. Anna Maria entdeckte schon früh die Liebe zur Schauspielerei und wurde im Alter von 15 Jahren in einem Berliner Szenelokal für eine Rolle in "GROßE MÄDCHEN WEINEN NICHT" gecastet. In unserem „Interview“ sprechen wir mit Anna Maria über einen der aufregendsten Orte der Welt, das Kino.

Julia Jentsch

Schauspielerin

Interview

Die Berlinerin Julia Jentsch wurde 1978 in West-Berlin geboren, wo sie auch ihre Schauspielausbildung an der „Ernst Busch“ absolvierte. Neben vielen Theaterprojekten wurde sie durch ihre weibliche Hauptrolle in "DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI" einem größeren Publikum bekannt, der als deutscher Beitrag 2004 beim Internationalen Filmfestival in Cannes mit dem Preis der Jury ausgezeichnet wurde. In unserem „Interview“sprechen wir mit Julia über einen der aufregensten Orte der Welt, das Kino.

Simon Verhoeven

Regisseur

E.T.

In seiner "Personal Story" erzählt Simon uns, welcher Kinofilm ihn das erste Mal so berührt hat, dass er weinen musste.

Iris Berben

Schauspielerin

Interview

Iris Berben ist Schauspielerin und Präsidentin der Deutschen Filmakademie. Sie war 2017 in den Kinofilmen "JUGEND OHNE GOTT" und "HIGH SOCIETY" auf der großen Leinwand zu sehen.

Trystan Pütter

Schauspieler

Kinomomente

Der Schauspieler Trystan Pütter wurde 1980 in Frankfurt am Main geboren und lebt heute in Berlin. Neben regelmäßigen Theaterengagements ist Trystan seit 2009 auf Deutschlands Leinwänden zu sehen. Größere Bekanntheit erlangte er durch seine Rolle im Dreiteiler "Unsere Mütter, unsere Väter" und dem Oscar-nominierten "Toni Erdmann". In seiner "Personal Story" bei Leuchtspuren zeigt er uns auf, was ihn und vor allen Dingen welche Momente ihn mit Kino verbinden.

Trystan Pütter

Schauspieler

DSCHUNGELBUCH

Trystan nimmt uns in seiner "Personal Story" bei Leuchtspuren mit zu seinem ersten Kinoerlebnis: „DAS DSCHUNGELBUCH“.

Simon Verhoeven

Regisseur

Kinowerbung

Simon Verhoeven wurde 1971 in eine Künstlerfamilie hineingeboren. Der Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Filmkomponist ist der Sohn der Schauspielerin Senta Berger und des Regisseurs und Arztes Michael Verhoeven. Seitdem er 2000 mit seinem ersten Spielfilm "100 Pro" als Autor und Regisseur debütierte, ist er von der Kinolandschaft Deutschlands nicht mehr wegzudenken. In seiner "Personal Story" bei Leuchtspuren berichtet er uns, warum Kinowerbung auch Kunst sein kann.

Simon Verhoeven

Regisseur

TEMPEL

In seiner "Personal Story" erzählt uns Simon, warum man manchmal in einem Tempel gehen muss, um das Leben zu feiern.

Simon Verhoeven

Regisseur

Zu spät kommen

Simon Verhoeven wurde 1971 in eine Künstlerfamilie hineingeboren. Der Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Filmkomponist ist der Sohn der Schauspielerin Senta Berger und des Regisseurs und Arztes Michael Verhoeven. Seitdem er 2000 mit seinem ersten Spielfilm "100 PRO" als Autor und Regisseur debütierte, ist er von der Kinolandschaft Deutschlands nicht mehr wegzudenken. In seiner "Personal Story" bei Leuchtspuren zeigt er uns auf, warum Zuspätkommen im Kino für ihn einfach keine Option ist.

Oliver Masucci

Schauspieler

Western

Oliver Masucci wurde 1968 geboren und ist in Bonn aufgewachsen. Oliver brillierte als Adolf Hitler in der Kinosatire "Er ist wieder da" und ist seit Dezember 2017 in der ersten deutschen Netflix-Serie "Dark" zu bewundern. In seiner "Personal Story" bei Leuchtspuren erzählt uns Oliver, warum Schießduelle in Western im Kino einfach besser anzuschauen sind.

Oliver Masucci

Schauspieler

WOODY ALLEN

In seiner "Personal Story" bei Leuchtspuren erzählt uns Oliver, warum er sich an einen bestimmten Film von Woody Allen ganz besonders gerne erinnert.

Nilam Farooq

Schauspielerin

MIT DEM BRUDER IM KINO

In ihrer "Personal Story" sprechen wir mit Nilam über einen der aufregensten Orte der Welt: das Kino.

Lisa-Marie Koroll

Schauspielerin

ERSTE KÜSSE

In ihrer "Personal Story" bei Leuchtspuren berichtet Lisa Marie uns von ihren lustigsten Kinomomenten.

Katja Eichinger

Autorin

BLUE VELVET

In ihrer "Personal Story" bei Leuchtspuren erzählt uns Katja, warum „BLUE VELVET“ ihre Faszination und Liebe zum Kino entfachen konnte.

Julia Jentsch

Schauspielerin

Berliner Kinos

Die Berlinerin Julia Jentsch wurde 1978 in West-Berlin geboren, wo sie auch ihre Schauspielausbildung an der „Ernst Busch“ absolvierte. Neben vielen Theaterprojekten wurde sie durch ihre weibliche Hauptrolle in "Die fetten Jahre sind vorbei" einem größeren Publikum bekannt, der als deutscher Beitrag 2004 beim Internationalen Filmfestival in Cannes mit dem Preis der Jury ausgezeichnet wurde. In Ihrer "Personal Story" berichtet sie uns von den Berliner Kinosälen ihrer Kindheit und Jugend.

Julia Jentsch

Schauspielerin

MAGIE

In ihrer "Personal Story" berichtet uns Julia von der Magie des Kinos.

Jasna Fritzi Bauer

Schauspielerin

Nur noch Kino

Jasna Fritzi Bauer wurde 1989 in Wiesbaden geboren, und entdeckte schon als Ensemblemitglied im Jugendclub des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden die Liebe zum Schauspiel. Danach ging es nach Berlin, um an der renommierten „Ernst Busch“ eine Schauspielausbildung zu absolvieren. Fritzi debütierte 2010 in "Ein Tick anders" auf der Kinoleinwand. In Ihrer "Personal Story" bei Leuchtspuren erzählt uns Fritzi, dass sie nach ihrem ersten Kinoerlebnis nur noch ins Kino gehen wollte.

Jasna Fritzi Bauer

Schauspielerin

POPCORN UND NACHOS

In ihrer "Personal Story" erzählt uns Jasna, warum Popcorn und Nachos einfach zum Kino dazugehören.

Jasna Fritzi Bauer

Schauspielerin

Musicals

Jasna Fritzi Bauer wurde 1989 in Wiesbaden geboren, und entdeckte schon als Ensemblemitglied im Jugendclub des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden die Liebe zum Schauspiel. Danach ging es nach Berlin, um an der renommierten „Ernst Busch“ eine Schauspielausbildung zu absolvieren. Fritzi debütierte 2010 in "Ein Tick anders" auf der Kinoleinwand und erhielt für diese Arbeit u.a. den New Faces Award. In Ihrer "Personal Story" bei Leuchtspuren erzählt uns Fritzi von ihrer Liebe zu Musicals.

Iris Berben

Schauspielerin

KNUTSCHEN IM KINO

In ihrer persönlichen Kinogeschichte spricht Iris Berben über Dates im Kino und die Doppelbödigkeit einer jeden Filmauswahl.

Iris Berben

Schauspielerin

Deutscher Filmpreis

Iris Berben ist, seit sie 1978 mit "Zwei himmlische Töchter" einem breiteren Publikum bekannt wurde, nicht von den Kinoleinwänden wegzudenken. 2017 war sie in den Kinofilmen "Jugend ohne Gott" und "High Society" auf der großen Leinwand zu sehen. Frau Berben teilt ihren emotionalsten Moment beim Deutschen Filmpreis mit uns, was dieser wiederum mit Bernd Eichinger zu tun hat, erfahrt ihr in ihrer "Personal Story" bei Leuchtspuren.

Iris Berben

Schauspielerin

Cabaret

Iris Berben ist, seit sie 1978 mit "Zwei himmlische Töchter" einem breiteren Publikum bekannt wurde, nicht von den Kinoleinwänden wegzudenken. 2017 war sie in den Kinofilmen "Jugend ohne Gott" und "High Society" auf der großen Leinwand zu sehen. Frau Berben erzählt uns in ihrer „Personal Story“ bei Leuchtspuren, wie alles begann - nämlich mit „Cabaret“.

Friedrich Mücke

Schauspieler

MORTAL KOMBAT

In seiner "Personal Story" bei Leuchtspuren erzählt uns Friedrich, wie er mit seinen besten Kumpels einigen Szenen aus „MORTAL KOMBAT“ nachspielen wollte.

Christoph Letkowski

Schauspieler

ARNIE

In seiner "Personal Story" bei Leuchtspuren erzählt uns Christoph von seiner Liebe zu Arnie und Punk im Kino.

Christoph Letkowski

Schauspieler

Salzstadt

Der Musiker und Schauspieler Christoph Letkowski wurde 1982 in Halle geboren. Heute lebt er in Berlin und ist seit 2004 nicht nur in vielen Kinorollen zu sehen, sondern auch auf den Theater- und Konzertbühnen Deutschlands zu finden. In seiner "Personal Story" bei Leuchtspuren erzählt uns Christoph, was das Besondere an einem Kinobesuch im ehemaligen Osten unserer Republik war.

Anna Maria Mühe

Schauspielerin

EISKONFEKT UND TRAILER

In ihrer "Personal Story" bei Leuchtspuren verrät Anna Maria uns ihren schönsten Kinomoment, der direkt vor dem Film mit einem Eiskonfekt startet.

Adnan Maral

Schauspieler

UMSONST INS KINO

In seiner "Personal Story" bei Leuchtspuren erzählt Adnan uns, wie er es einmal umsonst ins Kino geschafft hat...

Adnan Maral

Schauspieler

Schwangerschaft

Adnan Maral wurde 1968 geboren, aufgewachsen ist der deutsch-türkische Schauspieler in Frankfurt am Main. Adnan ist bekannt aus dem Kinofilm "Türkisch für Anfänger" und war 2017 in "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“ zu sehen. Adnan lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von München. In Adnans "Personal Story" bei Leuchtspuren erzählt uns Adnan, warum er "schwanger" besonders gerne ins Kino geht.

Adnan Maral

Schauspieler

Langnese

Adnan Maral wurde 1968 geboren, aufgewachsen ist der deutsch-türkische Schauspieler in Frankfurt am Main. Adnan ist bekannt aus dem Kinofilm "Türkisch für Anfänger" und war 2017 in "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“ zu sehen. Adnan lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von München. In seiner "Personal Story" erzählt er uns von einer Kinowerbung, an die er sich immer erinnern wird.

Wilson Gonzalez Ochsenknecht

Schauspieler

CASABLANCA

In seiner "Personal Story" bei Leuchtspuren erzählt Wilson, warum er von „CASABLANCA“ nie genug bekommen kann.

Es wurden keine Ergebnisse gefunden.

Kein einziges Medium kann Geschichten so erzählen wie Kino.

Florian Weischer

Kino überrascht
durch das Zusammenspiel
von Sound and Vision:
1+1=3.

Hermann Vaske

Es ist ein gemeinschaftliches Erlebnis, was die Leute im Kino hält.

Senta Berger

Kino ist immer
eine große Leidenschaft.

Robert Hofmann

Liebes Kino

Die Zeit ist reif! Für eine Liebeserklärung an dich. Du aufregendster Ort der Welt. Leidenschaftlich erzählt von denen, die Kino leben. Kino lieben. Jeden Tag. Leuchtspuren zeigt: Kino lebt. Lachend, weinend, schreiend. Jede Emotion zählt, alle Gefühle sind abgebildet. So wie in unseren Lieblingsfilmen. Ganz nah. Allumfassend. Einzigartig. Und natürlich „Larger than Life.“.

In Interviews mit prominenten und interessanten Köpfen der Filmbranche fragen wir nach den Kino-Geschichten, die Leben verändern, die unauslöschbar hängen geblieben sind: „Was war der größte Kinomoment? Hat dir ein Film das Leben gerettet, dir den Liebeskummer erklärt? Wann wolltest du das letzte Mal nicht, dass der Film aufhört? Bei welchen Szenen musst du immer wieder weinen? Welcher Film hat dich wütend oder ratlos gemacht?“ Mit Leuchtspuren entsteht ein Mosaik aus persönlichen Erinnerungen und Statements. Je mehr Stimmen wir zusammentragen, desto größer wird das große Gefühl: Kino!

Wir zeigen jede Woche neue Interviews, die parallel deutschlandweit im Kinovorprogramm zu sehen sind.

Aus Liebe zu dir, Aus Liebe zum Kino!

Dein

Stefan, Florian & Björn

Initiatoren

Björn Hoven

Björn ist Gründer & Geschäftsführer von Leuchtstoff.Media und Produzent von Leuchtspuren. Die Idee dazu reifte ein paar Jahre, bevor er sie bei einem Spaziergang an der Elbe Florian und Stefan vorstellte. Dann ging es ganz schnell. Denn am Elbberg wird nicht viel geschnackt, sondern lieber gemacht.

Florian Weischer

Florian ist Chairman von Weischer.Media, Präsident der Sawa, der Global Cinema Advertising Association und seit über 20 Jahren Offizieller Repräsentant der Cannes Lions in Deutschland. Florian hat die Liebe zum Kino von seinem Vater Hans übernommen, der vor über 60 Jahren Kinowerbung in Deutschland erfunden hat, indem er WerbeWeischer gründete.

Stefan Kuhlow

Der Digital-Experte kam 2015 aus München zurück in seine Heimatstadt zu WerbeWeischer. Anfang 2017 übernahm er dann von Florian das Ruder als Chief Executive Officer. Seine größte Motivation: die alte Dame Kino ins digitale Zeitalter überführen, ohne dass sie dabei ihren Charme verliert.

Projektteam

Victoria-J. Fode

INTERVIEWS

Victoria-J. Fode hat nach ihrem Journalismus Studium in Liverpool ihre Passion für die Welt hinter dem Samtvorhang zum Beruf gemacht und ist derzeit als Head of Production einer Agentur in Berlin tätig. Bei „Leuchtspuren“ führt sie gespannt durch die Interviews mit den Künstlern.

Boriana Rosenmueller

ARTIST-RELATIONS

In der Medienbranche arbeitet Boriana schon seit über 20 Jahren. Ihre Leidenschaft für Menschen machte sie als Casting Director zum Beruf. Als große Kinoliebhaberin freut sie sich besonders, die Initiative „Leuchtspuren“ im Bereich der Artist Relations zu unterstützen.

Franziska Rönisch

CONTENT-MANAGEMENT

Nach ihrem Filmstudium in London und Frankfurt landete Franziska schließlich in Berlin. Für „Leuchtspuren“ ist Franziska als Content-Managerin aktiv und betreut dort die Inhalte der Website.

Michael Furthmann

MOTION DESIGN

Michael hat an der Filmakademie Baden-Württemberg Film & Medien studiert und somit seine beiden Leidenschaften zu einer Aufgabe zusammengeführt. Das Kino ist für ihn ein Ort, an dem alles möglich ist.

Haftungshinweis: 
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich. 

Datenschutzerklärung: 
Die Leuchtstoff.Media GmbH beachtet die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes sowie die anderen bereichsspezifischen Bestimmungen zum Datenschutz. 
Diese Datenschutzerklärung gilt für alle Webseiten, die von Leuchtstoff.Media GmbH verantwortet werden. 
die Webseiten können Verknüpfungen (links) zu Webseiten anderer Unternehmen und Organisationen enthalten. Auf deren Webseiten erstreckt sich diese Erklärung nicht.

Datenschutzerklärung

Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen

Benennung der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Leuchtstoff.Media GmbH
Björn Hoven
Wannseestraße 11
14482 Potsdam

 

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

 

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

 

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

 

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

 

Newsletter-Daten

Zum Versenden unseres Newsletters benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse. Eine Verifizierung der angegebenen E-Mail-Adresse ist notwendig und der Empfang des Newsletters ist einzuwilligen. Ergänzende Daten werden nicht erhoben oder sind freiwillig. Die Verwendung der Daten erfolgt ausschließlich für den Versand des Newsletters.

Die bei der Newsletteranmeldung gemachten Daten werden ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) verarbeitet. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail oder Sie melden sich über den "Austragen"-Link im Newsletter ab. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Zur Einrichtung des Abonnements eingegebene Daten werden im Falle der Abmeldung gelöscht. Sollten diese Daten für andere Zwecke und an anderer Stelle an uns übermittelt worden sein, verbleiben diese weiterhin bei uns.

 

Vimeo

Für Integration und Darstellung von Videoinhalten nutzt unsere Website Plugins von Vimeo. Anbieter des Videoportals ist die Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA.

 

Bei Aufruf einer Seite mit integriertem Vimeo-Plugin wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Vimeo erfährt hierdurch, welche unserer Seiten Sie aufgerufen haben. Vimeo erfährt Ihre IP-Adresse, selbst wenn Sie nicht beim Videoportal eingeloggt sind oder dort kein Konto besitzen. Es erfolgt eine Übermittlung der von Vimeo erfassten Informationen an Server des Videoportals in den USA.

Vimeo kann Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuordnen. Durch vorheriges Ausloggen haben Sie die Möglichkeit, dies zu unterbinden.

Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy.

 

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wiederzuerkennen.

Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.

 

Das Setzen von Cookies, die zur Ausübung elektronischer Kommunikationsvorgänge oder der Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorb) notwendig sind, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste. Sofern die Setzung anderer Cookies (z.B. für Analyse-Funktionen) erfolgt, werden diese in dieser Datenschutzerklärung separat behandelt.

     

Quelle: Datenschutz-Konfigurator von mein-datenschutzbeauftragter.de